Stark: männliche E-Jugend 2ter beim Pfingstturnier in HU-Grossauheim

Zum Auftakt der Turniersaison bestritt unsere männliche E-Jugend nun im dritten Jahr in Folge das sehr gut besuchte Turnier in Grossauheim (HSG Preagberg). In den letzten zwei Jahren konnte gegen starke Gegner jeweils sehr wenig bis nichts an Erfolgen geerntet werden (bis auf Lernerfolge). Der Blick auf das Teilnehmerfeld am Morgen des Pfingstsamstags offenbarte auch gleich wieder große Herausforderungen. Am Start waren der Jugendbundesligist HSG Hanau mit zwei Mannschaften, der Nachwuchs des Drittligisten SG Bruchköbel und die heimische JSG Preagberg ebenfalls beide mit zwei Teams. 7 Teilnehmer bedeuteten 6 volle Spiele für alle Mannschaften bei brütender Hitze. Unser Team durfte dabei zuerst gegen vermeintlich schwächere Teams antreten und die Highlights am Ende absolvieren.

Gegen die HSG Hanau 2 konnte man sich knapp mit 9:7 durchsetzen – dann die JSG Preagberg II sicher besiegen, um gegen die JSG Preagberg I mit einer herausragenden Leistung einen Kantersieg mit 14:4 zu landen. Als viertes Spiel stand das gegen die SG Bruchköbel I an, die zuvor knapp die HSG Hanau I bezwingen konnte. Es ergab sich ein enges Match auf hohem E-Jugend-Niveau, das am Ende sehr unglücklich mit 5:6 verloren wurde. Leider schied Niko während des Spieles nach einem Zusammenprall aus und auch das Fehlen unserer körperlich stärksten Jungs Noah Benedikt und Max Kröll machte sich bemerkbar. Trotzdem eine tolle Leistung der Buben. Es wurde nicht gehadert und im Anschluss gleich die SG Bruchköbel II sicher mit 5 Toren Differenz bezwungen. Somit gab es ein echtes Endspiel um den 2. Platz im letzten Match gegen die HSG Hanau I. In einem ausgesprochen fairen Spiel auf gutem Niveau gelang es uns nicht, eine Führung bis zum Schlusspfiff zu retten. Im Gegenteil: Team und Eltern atmeten auf, als Felix kurz vor Ende den Ausgleich erzielte. Aufgrund des besseren Torverhältnis reichte dieses Remis für den 2 Platz. Damit hatte vor dem Turnier keiner gerechnet und auch aus dem Munde einiger Eltern war vor dem Turnier zu hören, dass es gut sei, bei so einem stark besetzten Turnier die Flügel gestutzt zu bekommen. In Hanau kamen Paul Schmidt und Timo Vollhardt zu ihrem ersten Punktspieleinsatz bei einem E-Jugendspiel und präsentierten sich hervorragend.

Noch vor der Siegerehrung musst mit einem „Standgericht“ ein Mannschaftskapitän gewählt werden, der die Preise entgegennehmen kann. Dieses Mal durften die Eltern den Kapitän wählen: Alexander Zalewski wird die E1 in der kommenden Spielzeit auf das Feld führen und seine Vertreter sind Konrad und Basti.

JSG: Max Strobl und Sebastian Schönwetter (8 geworfene Tore) im Tor; Paul Schmidt (1), Konrad Lorenz (1), Ben Reif (3), Alex Zalewski (11), Timo Vollhardt (5), Felix Ladner (6), Nils Dillemuth (2), Niko Dubiela (6) und Colin Bernd (3).

 

 


This entry was posted in Männliche E-Jugend. Bookmark the permalink.